Unsere Angebote

Das Angebot unseres Bildungsbereichs „frauenwissen“ richtet sich an interessierte Menschen, Bildungseinrichtungen, Vereine öffentliche Institutionen, die gerne über den Tellerrand schauen, und umfasst folgende Angebote:

HINTER DER FASSADE

Etwa jede fünfte Frau in Österreich wird zumindest einmal in ihrem Leben Opfer häuslicher Gewalt. Die Dunkelziffer liegt weit höher, da viele Frauen die Übergriffe aus Angst oder Scham verschweigen. "Hinter der Fassade" liefert Informationen zu verschiedenen Formen häuslicher Gewalt, räumt mit gängigen Mythen auf, erklärt gesetzliche Rahmenbedingungen und zeigt Handlungmöglichkeiten für betroffene und deren Umwelt auf.

STÄRKEN STÄRKEN

Ziele des Workshops sind die Sensibilisierung auf die inneren Werte, eigene Grenzen zu erkennen und danach zu handeln, die Solidarität in der Gruppe zu stärken und ein „Gestärktes Auftreten und handeln“ (als Beispiel bei Bewerbungsgesprächen, in der Arbeitswelt)

IT´S A DRESS, NOT A YES

Nach wie vor ist sexualisierte Gewalt an Frauen die am stärksten schambesetzte und tabuisierte Gewaltform mit entsprechend niedriger Anzeige- und Verurteilungsrate. Das Sichtbarmachen gesellschaftlicher Rahmenbedingungen und die Beschäftigung mit den Besonderheiten dieser Gewaltform aus sozialer, psychischer und rechtlicher Perspektive bilden zentrale Inhalte des Seminars. Einen besonders hohen Stellenwert nimmt dabei der Praxisbezug ein: Eigene Erfahrungen und Fallbeispiele der Teilnehmerinnen werden in der Gruppe diskutiert, supervisorisch bearbeitet und in Zusammenhang mit den theoretischen Inhalten des Seminars reflektiert.

 

MUTIGE MÄDCHEN

Gewalttätige Übergriffe auf Mädchen und junge Frauen bestimmen täglich unsere Schlagzeilen. "Mutige Mädchen" thematisiert Mythen, Fakten, Formen, Ursachen und Auswirkungen von Gewalt. Praktische Übungen helfen, die eigenen Grenzen zu erkennen und tragen zur Prävention von Angriffen bei. Gemeinsam werden Lösungen für Konflikt- und Gewaltsituationen erarbeitet und wichtige Fragen beantwortet: An wen wende ich mich in einer Gewaltsituation? Wo bekomme ich Unterstützung? Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich?

SELBSTVERTEIDIGUNG

Drehungen bedeutet Selbstverteidigung von Frauen für Frauen. Diese spezielle Technik baut auf den Stärken des weiblichen Körpers auf. Das Bewusstsein über die mechanischen Möglichkeiten des Frauenkörpers und über vorhandene Kräfte wird gestärkt, das Wissen über Körpersprache, Haltung, Wirkungsweise von Bewegungen vertieft“

 

DIE KINDER HABEN DOCH NUR ZUGESEHEN

Kinder und Jugendliche, die ZeugInnen von häuslicher Gewalt sind, sind immer direkt von Gewalt betroffen. Sie müssen alleine mit Gefühlen wie Ohnmacht, Angst, Verzweiflung, aber auch Aggression versuchen umzugehen. Die Folgen der Gewalt, mit denen Kinder und Jugendliche leben müssen, sind unterschiedlich und enorm belastend. Je früher PädagogInnen Gewalt erkennen und mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt treten, desto früher erhalten sie Unterstützung. Das Wissen um Gewaltdynamiken, Auswirkungen von Gewalt sowie Unterstützungssysteme ermöglicht es PädagogInnen, wirksam zu handeln und einen wichtigen Beitrag zur Gewaltprävention und zum Gewaltschutz zu leisten.

MEIN GUTES VERHÄLTNIS ZU GELD

Finanzbildung für Multiplikatorinnen im Beratungssetting mit Frauen

Im Workshop erhalten Multiplikatorinnen aus NGOs, NPOs und dem Profitbereich einen Überblick über wichtige Finanzentscheidungen im Laufe eines Frauenlebens (z.B. Berufswahl, Mutterschaft, Trennung, Altersabsicherung) anhand des Lebensphasenmodells. Relevante Zahlen, Daten und Fakten zeigen Handlungsoptionen und die damit verbundenen Folgen für finanzielle Selbstbestimmung auf. Ziel des Workshops ist, über die Multiplikatorinnen-Schulung jene Frauen zu erreichen, die aufgrund von inneren oder äußeren Blockaden bislang von keinen Finanzbildungsangeboten erreicht werden konnten.

 

Das Finanzbildungsangebot wird in zwei Varianten angeboten:

Der 2½-stündige Finanztalk beinhaltet Finanzentscheidungen im Laufe eines Frauenlebens anhand des Lebensphasenmodells, Handlungsoptionen sowie relevante Zahlen, Daten und Fakten. Das 2½-stündige Format wird sowohl online als auch in Präsenz durchgeführt.

  • Online Finanztalk mit zwei Trainerinnen (Moderation, Technik)
    Dauer 2,5 h
    Kosten: EUR 250,- für NPOs

                            EUR 350,- für Profit-Organisationen (Solidaritätsbeitrag)

  • Präsenz Finanztalk mit einer Trainerin
    Dauer 2,5 h
    Kosten: auf Anfrage - abhängig von Anfahrtszeit und Reisekosten

 

Im vierstündigen Geld-Workshop ist zusätzlich ein angeleiteter Reflexionsraum für das individuelle Geldverhalten der Multiplikatorinnen vorgesehen. Das vierstündige Format wird in Präsenz durchgeführt.

Kosten: auf Anfrage - abhängig von Anfahrtszeit und Reisekosten

Finanzbildung für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren

Im Workshop erhalten Frauen und Mädchen ab 14 Jahren einen Überblick über wichtige Finanzentscheidungen im Laufe eines Frauenlebens (z.B. Berufswahl, Mutterschaft, Trennung, Altersabsicherung) anhand des Lebensphasenmodells. Relevante Zahlen, Daten und Fakten zeigen Handlungsoptionen und die damit verbundenen Folgen für finanzielle Selbstbestimmung auf. Ziel des Workshops ist, Frauen und Mädchen zu erreichen, die aufgrund von inneren oder äußeren Blockaden bislang von keinen Finanzbildungsangeboten erreicht werden konnten.

 

Der Workshop wird in zwei Varianten angeboten:

Der 2½-stündige Finanztalk beinhaltet Finanzentscheidungen im Laufe eines Frauenlebens anhand des Lebensphasenmodells, Handlungsoptionen sowie relevante Zahlen, Daten und Fakten. Das 2½-stündige Format wird sowohl online als auch in Präsenz durchgeführt.

  • Online Finanztalk mit zwei Trainerinnen (Moderation, Technik)
    Dauer 2,5 h
    Kosten: EUR 250,- für NPOs
                     EUR 350,- für Profit-Organisationen (Solidaritätsbeitrag)

  • Präsenz Finanztalk mit einer Trainerin
    Dauer 2,5 h
    Kosten: auf Anfrage - abhängig von Anfahrtszeit und Reisekosten

Im vierstündigen Geld-Workshop ist zusätzlich ein angeleiteter Reflexionsraum für das individuelle Geldverhalten der Frauen und Mädchen vorgesehen. Das vierstündige Format wird in Präsenz durchgeführt.

Kosten: auf Anfrage - abhängig von Anfahrtszeit und Reisekosten

Die Kosten des jeweiligen Bildungsangebots sind abhängig von der Länge, Intensität und Zusatzkosten. Daher variiert der Preis für die Fortbildungsangebote. Im Zuge der Terminvereinbarung wird ein Fixpreis vereinbart.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an bildung@wendepunkt.or.at.

Gerne können Sie uns auch unter der Telefonnummer 02622/82569 erreichen.